Michael Connelly

Connelly Michael Connelly (Foto: Copyright © Hammett Krimibuchhandlung / Martin Raabenstein, Berlin 2009)

Michael Connelly lebt und arbeitet in Florida. Früh wurde er für eine seiner Reportagen als Polizeireporter für den "Pulitzer-Preis" nominiert und war danach einige Jahre Polizeireporter für die "Los Angeles Times".

Später wurde er bereits für seinen Debütroman "Schwarzes Echo" mit dem renommierten "Edgar Award" ausgezeichnet. Zahlreiche Preise und Ehrungen folgten. Neben den Romanen um Detective Harry Bosch wurde er vor allem durch seine Bestseller "Der Poet", "Das zweite Herz" (verfilmt von und mit Clint Eastwood), "Schwarze Engel", "Dunkler als die Nacht" und "Die Rückkehr des Poeten" bekannt.

Beeinflußt von den Romanen Raymond Chandlers, wollte Michael Connelly schon in seiner Jugend unbedingt Schriftsteller werden. Er studierte Journalismus und "Creative Writing" und arbeitete nach seinem Abschluß 1980 für mehrere Zeitungen in Florida. 1986 gelangte eine Geschichte Connellys über die Überlebenden eines Flugzeugabsturzes in die engere Wahl für den Pulitzer-Preis. Connelly zog nach Los Angeles - der Stadt seines "Lehrmeisters" Raymond Chandler - und wurde "Crime Reporter" der Los Angeles Times, einer der größten Zeitungen der USA.

Michael Connelly wurde mit diversen internationalen Preisen ausgezeichnet. "The Black Echo" gewann auf Anhieb den Edgar Award der Mystery Writers of America für den besten Erstlingsroman.

Ab 1980 arbeitete er zunächst als Journalist  bei verschiedenen Zeitungen in Florida, wo er sich vor allem auf Kriminalreportagen spezialisierte. 1986 führte er und zwei weitere Reporter eine Serie von Interviews mit Überlebenden eines Flugzeugabsturzes in Fort Lauderdale, die ihn auf die Nominierungsliste für den Pulitzerpreis brachte. Dies verschaffte ihm einen Job als Polizeireporter für die angesehene Los Angeles Times. Connelly war somit in der Heimat von Chandlers Privatdetektiv Philip Marlowe angekommen.

Drei Jahre später schrieb Connelly den ersten Roman um den Polizeibeamten "Hieronymus Bosch", genannt "Harry". Der Name des Helden war Programm. Harry Bosch ist ein von einer Mission getriebener Moralist, der seine Vorstellung von Ordnung in eine chaotische Welt zu bringen versucht, die den Bildern des gleichnamigen mittelalterlichen Malers ähnelt. Der erste Roman The Black Echo (dt. Schwarzes Echo) erschien 1992 und wurde mit dem Edgar Award für den besten Erstlingsroman von den Mystery Writers of America ausgezeichnet.

Seither veröffentlichte Connelly zahlreiche Romane, die meisten mit Harry Bosch als Helden, sowie mehrere Kurzgeschichten. Er hat alle wesentlichen internationalen Auszeichnungen des Krimi-Genres gewonnen. Heute zählt Connelly zu den erfolgreichsten Autoren der USA, gilt als einer der führenden Repräsentanten des Kriminalromans und war von 2003 bis 2004 Präsident der Organisation Mystery Writers of America.

2002 verfilmte Clint Eastwood mit "Blood Work" den gleichnamigen Roman, einen Krimi ohne Connellys bevorzugten Helden Harry Bosch. 2000 produzierte Connelly eine TV-Serie über Computerkriminalität: Level 9.

Name: Connelly, Michael
Lebt in: Florida, USA
Nation: USA
Lebensdaten: * 21. Juli 1956 (Philadelphia)
Links: Offizielle Webseite

"Ich wandte den Blick von meinem Mandanten ab und senkte ihn zu Boden. Die Fliesen waren abgenutzt von einer Million Menschen, die eine Million Meilen gegangen waren, um Gerechtigkeit zu finden."
(Michael Connelly: So wahr uns Gott helfe, S. 466)

Die Harry-Bosch-Reihe

  1. The Black Echo
    1992
    Schwarzes Echo (Ullstein Verlag: Frankfurt a.M. 1994)
  2. The Black Ice
    1993

    Schwarzes Eis
    (Heyne Verlag: München 1995)
  3. The Concrete Blonde
    1994
    Die Frau im Beton (Heyne 1997)
  4. The Last Coyote
    1995
    Der letzte Coyote (Heyne 1998)
  5. Trunk Music
    1997
    Das Comeback (Heyne 1999)
  6. Angels Flight
    1999
    Schwarze Engel (Heyne 2000)
  7. A Darkness More Than Night
    2001
    Dunkler als die Nacht (Heyne 2001)
  8. City Of Bones
    2002
    Kein Engel so rein (Heyne 2003)
  9. Lost Light
    2003
    Letzte Warnung (Heyne 2005)
  10. The Narrows
    2004
    Die Rückkehr des Poeten (Heyne 2005)
  11. The Closers
    2005
    Vergessene Stimmen (Heyne 2006)
  12. Echo Park
    2006
    Echo Park (Heyne 2008)
  13. The Overlook
    2007
    Kalter Tod (Heyne 2008)
  14. The Brass Verdict
    2008
    So wahr uns Gott helfe (Heyne 2010)
  15. Nine Dragons
    2009
    Neun Drachen (Knaur Verlag: München 2011)
  16. The Reversal
    2010
    Noch nicht auf Deutsch erschienen. Vom Knaur Verlag unter dem Titel Spur der toten Mädchen angekündigt für November 2011.

Die Jack-McEvoy-Reihe

  1. The Poet
    1996
    Der Poet (Heyne 1998)
  2. A Darkness More Than Night
    2001
    Dunkler als die Nacht (Heyne 2001)
  3. The Brass Verdict
    2008
    So wahr uns Gott helfe (Heyne 2010)
  4. The Scarecrow
    2009
    Sein letzter Auftrag (Heyne 2001)


Die Terry-McCaleb-Reihe

  1. Blood Work
    1998
    Das zweite Herz (Heyne 2002)
  2. A Darkness More Than Night
    2001
    Dunkler als die Nacht (Heyne 2001)
  3. The Narrows
    2004
    Die Rückkehr des Poeten (Heyne 2005)


Die Mickey-Haller-Reihe

  1. The Lincoln Lawyer
    2005
    Der Mandant (Heyne 2007)
  2. The Brass Verdict
    2008
    So wahr uns Gott helfe (Heyne 2010)
  3. Nine Dragons
    2009
    Neun Drachen (Knaur 2011)
  4. The Reversal
    2010
    Noch nicht auf Deutsch erschienen. Vom Knaur Verlag unter dem Titel Spur der toten Mädchen angekündigt für November 2011.

Andere Kriminalromane:

  1. Void Moon
    2000
    Im Schatten des Mondes (Heyne 2002)
  2. Chasing the Dime
    2002
    Unbekannt verzogen (Heyne 2002)

Sachbücher und True Crime:

  1. Crime Beat: A Decade of Covering Cops and Killers
    2006
    L.A. Crime Report (Heyne 2007)

 

Sekundärliteratur/-werke:

  • Jochen Stremmel: Michael Connellys Krimiwelt
    2007
    (In: Michael Connelly, Der Mandant. Heyne: München 2007. S. 515-525.)
  • Jochen Schmidt: Die Klassiker und ihre Erben, Abschnitt n) Los Angeles
    2009
    (In: Jochen Schmidt: Gangster, Opfer, Detektive. KBV: Hillesheim 2009. Kapitel II., S. 234-236.)
  • Michael Connelly - L.A. Crime. Deutschland 2009. Ein Film von Tobias Gohlis und Martin Schöne. Erstsendung im Rahmen der Sendereihe "crime time" am 06.02.2010 auf ZDFinfokanal. Länge des Beitrags: 14:30 Minuten.

Anmerkungen:

  • In der Roman- und Serienwelt von Michael Connelly gibt es eine Vielzahl von Überschneidungen und "Vermischungen" von Serien und Figuren, weshalb sich Doppelnennungen zwangsläufig nicht vermeiden lassen. Wir folgen in unserer Aufstellung dennoch weitgehend der Sicht Connellys wie sie unter der Serienaufstellung des Autoren wiedergegeben ist.
  • Michael Connelly ist bei der Hammett Krimibuchhandlung in Berlin ein immer und gerne gesehener Gast: So stellte er am 13. März 2009 im Festsaal Kreuzberg seinen Roman Echo Park vor.
  • In eigener Sache: Michael Connellys Roman So wahr uns Gott helfe gefiel uns so gut, dass wir ihn zum "Hammett"-Krimi des Monats April 2010 wählten.

Auszeichnungen:

  • 1992
    Edgar Award für The Black Echo
  • 1995
    Maltese Falcon Award für The Black Ice
  • 1996
    Dilys Award für The Last Coyote
  • 1997
    Nero Wolfe Award für The Poet
    Marlowe – International für The Poet
    Anthony Award – Bester Roman für The Poet
  • 1998
    Prix Mystère de la critique für The Poet
    Barry Award – Bester Roman für Trunk Music
  • 1999
    Grand prix de littérature policière für Blood Work
    Macavity Award – Best Novel für Blood Work
  • 2000
    Anthony Award – Bester Roman für Blood Work
    Deutscher Krimi-Preis, Kategorie International (Platz 2) für Blood Work
  • 2003
    Barry Award – Bester Roman für City of Bones
    Anthony Award – Bester Roman für Blood Work
  • 2006
    Maltese Falcon Award für Lost Light
    Edgar Allan Poe Award – Best Novel für The Lincoln Lawyer
    Shamus Award – Best Novel für The Lincoln Lawyer
    Macavity Award – Best Novel für The Lincoln Lawyer
  • 2009
    Anthony Award – Bester Roman für The Brass Verdict

Quellenangaben:

Deutsche Nationalbibliothek; Library of Congress; Michael Connellys offzielle Homepage; Heyne Verlag; Kaliber .38; Wikipedia.

Diese Seite gibt es seit dem 14. Juni 2010. Die letzte Prüfung und Aktualisierung dieser Seite nahmen wir am 29. Juni 2011 vor.

 

Krimi-Specials

Ansehen

Warenkorb:

Weitere Autorenportraits:

» Ambler, Eric
» Arjouni, Jakob
» Aykol, Esmahan
» Bernuth, Christa
» Blomkvist, Stella
» Brack, Robert
» Brown, Andrew
» Carlotto, Massimo
» Connelly, Michael
» Dal Masetto, Antonio
» De Santis, Pablo
» Disher, Garry
» Fischer, Claus Cornelius
» Flebbe, Lucie
» Fleischhauer, Wolfram
» Geier, Monika
» Giovinazzo, Buddy
» Haines, Kathryn Miller
» Hart, John
» Helmich, Hans
» Herrmann, Elisabeth
» Indridason, Arnaldur
» Ingolfsson, Viktor Arnar
» Izzo, Jean-Claude
» Johler, Jens
» Kepler, Lars
» Kutscher, Volker
» Lansdale, Joe R.
» Larsson, Asa
» Lehmann, Christine
» Manotti, Dominique
» McDermid, Val
» Melo, Patricia
» Nadelson, Reggie
» Nisbet, Jim
» Noll, Ingrid
» Peace, David
» Pineiro, Claudia
» Pryce, Malcolm
» Rossmann, Eva
» Sallis, James
» Scharsich, Dagmar
» Schenkel, Andrea Maria
» Schorlau, Wolfgang
» Sigurdardottir, Yrsa
» Siler, Jenny
» Smith, Roger
» Starr, Jason
» Steinfest, Heinrich
» Stevens, Chevy
» Tracy, P.J.
» Winslow, Don
» Wolf, Tom
» Wolter, Walter