Christine Lehmann

Lehmann Christine Lehmann (Foto: Copyright © Argument Verlag)

Christine Lehmann, geboren 1958 in Genf als Tochter einer Schriftstellerdynastie, lebt in Stuttgart und Wangen (Allgäu). Sie ist Nachrichten- und Aktuellredakteurin beim SWR in Stuttgart.

Schon mit vierzehn Jahren wollte sie Schriftstellerin werden, machte vernünftigerweise trotzdem Abitur und studierte unter anderem bei Volker Klotz in Stuttgart Literaturwissenschaften und Kunstgeschichte.

Anfang der neunziger Jahre begann Christine Lehmann, Kriminalromane zu schreiben: Nach dem Debüt Kynopolis erschienen (zunächst bei Rowohlt) die ersten drei Lisa-Nerz-Krimis. Seit 2005 wird die Lisa-Nerz-Serie bei Ariadne verlegt und wächst stetig.

Christine Lehmann hat sich mit Kurzkrimis an diversen Anthologien beteiligt, außerdem schreibt sie Kriminalhörspiele für den SWR (Stichwort "ARD Radio Tatort") sowie Glossen und Aufsätze, z.B. für die Kulturzeitschrift Das Argument und für Thomas Wörtches Kolumne im TitelMagazin. Die Autorin zeigt sich im Übrigen als gesellschaftspolitisch sehr aktiv. So ist sie im Vorstand des Verbands deutscher Schriftsteller Baden Württemberg (VS), Mitglied im Syndikat, (Verein deutschsprachiger Kriminalschriftsteller), bei Attac, Greenpeace, und  Plan International, außerdem Fellow im InkriT (Berliner Institut für kritische Theorie), Mitglied bei Mathematik zum Anfassen e.V. und der Wangener Narrenzunft Kuhschelle weiß-rot.

Name: Lehmann, Christine
Pseudonym: Madeleine Harstal
Lebt in: Stuttgart und Wangen (Allgäu)
Nation: Deutschland
Lebensdaten: * 23. November 1958 in Genf
Links: Homepage von Christine Lehmann

"Inzwischen ist alles anders. Der genetische Fingerabdruck hat die Ermittlungen revolutioniert. Am Tatort erscheint die KT in weißen Ganzkörperlotionen und sucht nach Haaren und Hautschuppen. Die Frage nach dem Alibi wird überflüssig.
Mittlerweile besitze ich ein Handy und erschließe mir die Daten der Welt übers Internet. Aber die Grundfragen ändern sich nicht. Im Stuttgarter Anzeiger lädt der Damenstammtisch der CDU zu einer zwanglosen Diskussion in die Weinstube Trollinger am Feuersee ein: `Liegt es wirklich an den Frauen, dass nicht genug Kinder geboren werden.´ Und gerade vorhin habe ich in der Zeitung noch ein Fragezeichen gelesen: `Mord am Feuersee nach Streit unter Alkoholikern?´ Bezieht sich das Fragezeichen auf einen Mord oder auf einen Streit unter Alkoholikern?"
(Die schwäbische Reporterin und Krimi-Heldin Lisa Nerz im monologischen Prolog zu ihrer eigenen Vergangenheit. In: Christine Lehmann: Vergeltung am Degerloch, S. 5)

Serie um die Zeitungsreporterin Lisa Nerz:

  1. Der Masochist
    1997
    (Rowohlt: Reinbek bei Hamburg 1997)
    Neuausgabe: Vergeltung am Degerloch (Argument Verlag: Hamburg 2006)
  2. Training mt dem Tod
    1998

    (Rowohlt 1998)
    Neuausgabe: Gaisburger Schlachthof (Argument 2006)
  3. Pferdekuss
    1999
    (Rowohlt 1999)
    Vollständige überarbeitete Neuausgabe: Pferdekuss (Argument 2008)
  4. Harte Schule
    2005
    (Argument 2005)
  5. Höhlenangst
    2005
    (Argument 2005)
  6. Allmachtsdackel
    2007
    (Argument 2007)
  7. Nachtkrater
    2008
    (Argument 2008)
  8. Mit Teufelsg'walt
    2009

    (Argument 2009)
  9. Malefizkrott
    2010
    (Argument 2010)
  10. Totensteige (Argument 2012)

Selbstständige Kriminalromane:

  • Kynopolis
    1994
    (Goldmann Verlag: München 1994)

Jugendbücher ("Liebes-Thriller"):

  • Der Ruf des Kolibris
    2009
    (Thienemann Verlag: Stuttgart/Wien 2009)
  • Die Rose von Arabien
    2009
    (Planet Girl: Stuttgart 2010)

Kriminalerzählungen (Auswahl):


Andere Romane:

  • Der Bernsteinfischer
    2000
    (Heyne Verlag: München 2001)
  • Der Winterwanderer
    2002
    (Droemer Knaur: München 2002)
  • Die Racheengel
    2003
    (Knaur: München 2003)
  • Die Liebesdiebin
    2005
    (Knaur: München 2005)
  • Auf den Spuren der Liebe
    2007
    (Knaur: München 2005)

Sachbücher:


Quellenangaben:

Deutsche Nationalbibliothek; Christine Lehmanns Homepage; Argument Verlag.

Diese Seite gibt es seit dem 19. Juni 2010. Die letzte Prüfung und Aktualisierung von Christine Lehmanns Wirken und Schaffen nahmen wir am 14. März 2012 vor.

Krimi-Specials

Ansehen

Warenkorb:

Weitere Autorenportraits:

» Ambler, Eric
» Arjouni, Jakob
» Aykol, Esmahan
» Bernuth, Christa
» Blomkvist, Stella
» Brack, Robert
» Brown, Andrew
» Carlotto, Massimo
» Connelly, Michael
» Dal Masetto, Antonio
» De Santis, Pablo
» Disher, Garry
» Fischer, Claus Cornelius
» Flebbe, Lucie
» Fleischhauer, Wolfram
» Geier, Monika
» Giovinazzo, Buddy
» Haines, Kathryn Miller
» Hart, John
» Helmich, Hans
» Herrmann, Elisabeth
» Indridason, Arnaldur
» Ingolfsson, Viktor Arnar
» Izzo, Jean-Claude
» Johler, Jens
» Kepler, Lars
» Kutscher, Volker
» Lansdale, Joe R.
» Larsson, Asa
» Lehmann, Christine
» Manotti, Dominique
» McDermid, Val
» Melo, Patricia
» Nadelson, Reggie
» Nisbet, Jim
» Noll, Ingrid
» Peace, David
» Pineiro, Claudia
» Pryce, Malcolm
» Rossmann, Eva
» Sallis, James
» Scharsich, Dagmar
» Schenkel, Andrea Maria
» Schorlau, Wolfgang
» Sigurdardottir, Yrsa
» Siler, Jenny
» Smith, Roger
» Starr, Jason
» Steinfest, Heinrich
» Stevens, Chevy
» Tracy, P.J.
» Winslow, Don
» Wolf, Tom
» Wolter, Walter