Nairobi Heat - Ngugi, Mukoma va - transit

Ngugi, Mukoma va Nairobi Heat

Originaltitel: Nairobi Heat
Aus dem Englischen von Rainer Nitsche

In Mapple-Bluff, einem reichen, überwiegend von Weißen bewohnten Vorort von Madison/Wisconsin, wird eine blonde Frau auf der Veranda eines Hauses tot aufgefunden, das ein Schwarzer, ein Professor aus Kenia, bewohnt. Ishmael, Kommissar der Polizei von Madison, ermittelt. Der zunächst verdächtige Afrikaner hat ein Alibi, vor allem aber stellt sich heraus, dass er einer der Helden im Kampf gegen den Völkermord in Ruanda war und Hunderte vor dem Tod bewahrt hat.

Der Fall nimmt Fahrt auf, als der Kommissar einen Anruf bekommt: Die Aufklärung der Falls sei nur in Afrika zu finden. Er fliegt nach Nairobi und wird dort, als Schwarzer aus den reichen USA kommend, als "weißer Mann" begrüßt. In der Folge entwickelt sich eine heiße Jagd nach den Hintergründen des Mordes und vor allem nach den kriminellen Strukturen einer Hilfsorganisation für Ruanda.

Der Kommissar erlebt die tagtägliche Gewalt und Korruption in Afrika und staunt über seine Kollegen, die immer zuerst schießen und dann erst fragen. Tatsächlich findet er den Täter, der aber alle Zeugen beseitigt hat , deswegen beschließt der Kommissar, zurückgekehrt in die USA, die Sache auf eigene Faust zu Ende zu bringen

Autor: Ngugi, Mukoma va
Titel: Nairobi Heat
Jahr: 2014-02
Seiten: 180 | Hardcover
Verlag: transit
ISBN: 978-3-88747-299-3
Preis: 19.80 EUR

Status: Nicht mehr lieferbar

19.80 €

Unsere Meinung:

Eine Detective Story mit Haupthandlung in Afrika vor dem Hintergrund der Fragen: Wieviel Weiß ist in Schwarz enthalten, wieviel Böse in Gut …

Der Verlagstext gibt in diesem Fall die Handlung prima wieder.

Der Krimi ist aus der Sicht Ishmaels erzählt, sehr schön dargestellt ist sein Unbehagen mit der Rolle, die er als amerikanisch geprägter Schwarzer in Afrika einnimmt.
Sein Konflikt bezüglich der Schuldfrage – kann ein Held und Menschenretter gleichzeitig ein Mörder sein? - ist gut nachvollziehbar, wobei seine Stimmung im zweiten Drittel vielleicht einmal zu oft kippt.

Während der Ermittlungen gibt es einige Schießereien und Prügelszenen, allerdings ist die Beschreibung knapp und nüchtern gehalten; vor dem Hintergrund des Ausmaßes von Gewalt, das die Menschen während des Bürgerkrieges in Ruanda erlebt haben, scheinen die paar Toten zu verblassen ...
Die Szenen baden nicht in Blut wie beispielsweise bei dem südafrikanischen Autor Roger Smith.

Die Figuren sind durchweg überzeugend und interessant dargestellt. Der weiblichen Hauptfigur, sie ist einer der geretten Flüchtlinge aus Ruanda, hat der Autor eine ganz besondere Stimme gegeben. Sie ist Sängerin und „Spoken Word“-Künstlerin – hier scheint das besondere Sprachtalent und Engagement des Autors, der in Amerika geboren und in Kenia aufgewachsen ist, durch.

Mukoma wa Ngugi ist mit dem Roman das gelungen, was Krimilesen so attraktiv macht: ein hartes Thema in einer spannenden Handlung gut lesbar verpackt. Und – wir dürfen wieder mal über unseren Tellerrand schauen!

Eine Fortsetzung mit den beiden Ermittlern ist im Original erschienen (Black Star Nairobi), hoffentlich bleibt der Transit Verlag dran; eine Extrapatrone gibt es von mir noch für die Titelgestaltung!

si/13.03.14
-

Krimi-Specials

Ansehen

Warenkorb:

  • Lieferzeiten
    • Wochentags:
      Bis 18:00 Uhr bestellte Bücher sind am folgenden Morgen versandfertig und verlassen dann die Buchhandlung.
      Wochenende:
      Bücher die zwischen Freitag (nach 18:00 Uhr) und Sonntag bestellt werden, sind erst Dienstagmorgen versandfertig und verlassen die Buchhandlung. Ausnahme: Die Bücher sind im Hammett vorhanden.
  • Angekündigte Bücher
    • Diese Titel können Sie jetzt schon normal über unsere Warenkorbfunktion bestellen. Sobald das Buch erhältlich ist, erhalten Sie von uns nochmal eine E-Mail, daß Ihre Ware versandfertig ist.
  • Versandkosten
    • Kostenloser
      Versand!!

      Der Versand von neuen Büchern innerhalb Deutschlands ist für Sie bei uns schon ab dem ersten Buch gratis.
Unsere Jahresbestseller 2016