Der einsame Engel - Ani, Friedrich - Droemer Knaur

Ani, Friedrich Der einsame Engel

"Der einsame Engel" ist ein scharfsinniger und gefühlvoller Krimi über das Fremdsein in der Liebe und im Leben an sich. Im Mittelpunkt steht ein Geschäftsmann, der unversehens verschwindet. Bei seinen Ermittlungen stößt Süden auf Hinweise, dass der Verschollene Affären mit Frauen jeden Alters hatte - und dabei doch immer einsam blieb.

Autor: Ani, Friedrich
Titel: Der einsame Engel
Jahr: 2016-02
Seiten: 205 | Hardcover
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 978-3-426-28147-5
Preis: 18.00 EUR

Status: Lieferbar

18.00 €

Bestellen

Unsere Meinung:

1. Platz beim Deutschen Krimipreis 2016 für „Der namenlose Tag“ – bravo, geht in Ordnung, und zwar unabhängig davon, ob Friedrich Ani damit (neue Hauptfigur, neuer Verlag) nun eine neue Serie anfängt oder nicht. Das Buch ist ein beeindruckender, literarisch mutig bis fast an die Kitschgrenze gehender, eindringlicher psychologischer Kriminalroman. Ani auf der Höhe seiner Kunst.

Wieder beim bisherigen Verlag, setzt er jetzt mit „Der einsame Engel“ seine langjährige formidable Serie um den Vermisstensucher Tabor Süden fort. Die hatte zuvor mit dem ungewohnt politischen Roman „M“ einen tragischen Höhepunkt erreicht.
Tatsächlich setzt „Der einsame Engel“ die Geschichte von „M“ unmittelbar fort. Und dies bewusst wieder kürzer, nämlich so wie die allermeisten Süden-Krimis bloß 200 Seiten dünn; genau darin besteht ja Anis Meisterschaft, in solcher Knappheit und Klarheit ganze Menschenwelten und –schicksale darzulegen.

Eine Fortsetzung von „M“ also. Die Räume unserer kleinen, auf Vermisstensuche spezialisierten Detektei Liebergesell sind zerstört. Einer der vier Mitarbeiter ist tot. Tabor Süden und Chefin Edith Liebergesell trauern, verzweifeln, werden nicht mit ihren Schuldgefühlen fertig, besaufen sich, streiten sich. Das ist nicht lustig, sondern bitter, und höchstens im Detail mal tragikomisch, weil allzu menschlich.

Der neue Vermisstenfall, an dem sich das verbliebene Detektivtrio schließlich widerwillig, mühsam, quasi halbherzig wieder hochrappelt, sorgt für ein paar nette Überraschungen. Die Nebenfiguren und insbesondere die Figur des Vermissten mit ihren Vorgeschichten überzeugen aber nicht so recht; das wirkt nicht wie sonst bei Ani wahrhaftig und direkt aus dem Leben gegriffen, sondern eher wie von einem Krimiautor ausgedacht. Als wäre der eigentliche Fall unserem Autor ebenso lästig wie seinen in Trauer und Hader versumpften Helden. Ani scheint es hier hauptsächlich um seine Ermittler selbst zu gehen. Was ja durchaus mal okay ist im Lauf einer Serie - was aber bitte nicht zur Regel werden sollte.

(RS/28.04.2016)
-

Krimi-Specials

Ansehen

Warenkorb:

  • Lieferzeiten
    • Wochentags:
      Bis 18:00 Uhr bestellte Bücher sind am folgenden Morgen versandfertig und verlassen dann die Buchhandlung.
      Wochenende:
      Bücher die zwischen Freitag (nach 18:00 Uhr) und Sonntag bestellt werden, sind erst Dienstagmorgen versandfertig und verlassen die Buchhandlung. Ausnahme: Die Bücher sind im Hammett vorhanden.
  • Angekündigte Bücher
    • Diese Titel können Sie jetzt schon normal über unsere Warenkorbfunktion bestellen. Sobald das Buch erhältlich ist, erhalten Sie von uns nochmal eine E-Mail, daß Ihre Ware versandfertig ist.
  • Versandkosten
    • Kostenloser
      Versand!!

      Der Versand von neuen Büchern innerhalb Deutschlands ist für Sie bei uns schon ab dem ersten Buch gratis.

Newsletter

-

Erhalten Sie monatlich Informationen zu ausgewählten neuen Krimis, Lesungshinweise und Leserrezensionen, natürlich werbefrei, dafür auf vielfachen Wunsch mit Krimirätsel.
Zur Anmeldung »