Im Westen nichts - Whitmer, Benjamin - polar

Whitmer, Benjamin Im Westen nichts

Originaltitel: Pike
Aus dem Amerikanischen von Len Wanner

Gerade noch war Douglas Pike, ehemals gewalttätiger Berufsverbrecher, auf dem Weg der Resozialisierung im eisigen Abstellgleis der gottverlassenen Appalachen, da holt ihn die Nachricht ein, dass seine ihm entfremdete Tochter an einer Überdosis gestorben sein soll. Ihr einziges Vermächtnis: ein 12 Jahre altes Mädchen, das ausgerechnet in Pikes Obhut landet. Dabei hat er alle Hände voll damit zu tun, sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser und mit hartem Suff die Dämonen vom Leib zu halten. Als die beiden langsam zueinander finden, kommt ihnen Derrick Kreiger, ein krummer Bulle aus Cincinnati, in die Quere, sodass Pike kein anderer Ausweg bleibt, als selbst herauszufinden, wer seine Tochter wirklich auf dem Gewissen hat. Dass er sich dabei mit Gott, der Welt, mit skrupellosen Gesetzeshütern und dem erbarmungslosen Winter Ohios anlegt, führt zu einer blutigen Suche in einer Vergangenheit, die ihn unausweichlich einholt.

Autor: Whitmer, Benjamin
Titel: Im Westen nichts
Jahr: 2017-08
Seiten: 242 | Taschenbuch
Verlag: polar
ISBN: 978-3-945133-49-1
Preis: 16.00 EUR

Status: Lieferbar

16.00 €

Bestellen

Unsere Meinung:

Heftig! Hart, derb, deftig. Brutal. Noir. --- Noir-Krimi meets Pulp Fiction. Und wer dabei jetzt an den Tarantino-Film denkt: ohne jenes Verspielte, Glänzende, Ironische! Nur selten scheint hier Humor oder Herzlichkeit auf (wenn Pikes Enkeltochter ins Spiel kommt); diese Welt strahlt eine übermächtige Düsternis aus, die fast eher an den Film „Sin City“ erinnert.

„Im Westen nichts“ (Was für ein mutiger, witziger Titel!) steckt so tief im Genre, suhlt sich so sehr im Genre-Sumpf, dass es kaum verwundert, dass das Original „Pike“ bereits 2010 erschien, vier Jahre früher als Benjamin Whitmers reifer, komplexer, Genre-Grenzen überschreitender Roman „Nach dir die Nacht“ („Cry Father“).

Die Figur Pike ist ein Noir-typisch Loser. Der alternde Ex-Knacki, der draußen kaum zurechtkommt, erfährt vom Drogentod seiner ihm längst abhanden gekommenen Tochter, und dass sie ihm eine halbwüchsige Enkelin hinterlassen hat. Widerwillig nimmt er die rotzfreche Wendy unter seine Fittiche (ihre Alternative: Jugendheim); der junge mittelmäßige Preisboxer Rory ist der Dritte im Bunde dieser Ersatzfamilie von Verlorenen.
Und als große Gegenfigur zu Pike geistert der völlig fertige, korrupte und mörderische Polizist Derrick durch den Roman, bis zum schließlich unvermeidlichen Showdown. Denn Pike will wissen, wie seine Tochter wirklich gestorben ist, und Derrick hat da wohl etwas zu verbergen.

„Im Westen nichts“ ist ein weiterer gnadenloser Höllentrip aus dem POLAR Verlag. Ein Buch für alle Hardboiled-Fans, die beispielsweise auch an Ray Banks ihre Freude hatten.

[RS/21.08.2017]
-

Krimi-Specials

Ansehen

Warenkorb:

  • Lieferzeiten
    • Wochentags:
      Bis 18:00 Uhr bestellte Bücher sind am folgenden Morgen versandfertig und verlassen dann die Buchhandlung.
      Wochenende:
      Bücher die zwischen Freitag (nach 18:00 Uhr) und Sonntag bestellt werden, sind erst Dienstagmorgen versandfertig und verlassen die Buchhandlung. Ausnahme: Die Bücher sind im Hammett vorhanden.
  • Angekündigte Bücher
    • Diese Titel können Sie jetzt schon normal über unsere Warenkorbfunktion bestellen. Sobald das Buch erhältlich ist, erhalten Sie von uns nochmal eine E-Mail, daß Ihre Ware versandfertig ist.
  • Versandkosten
    • Kostenloser
      Versand!!

      Der Versand von neuen Büchern innerhalb Deutschlands ist für Sie bei uns schon ab dem ersten Buch gratis.

Newsletter

-

Erhalten Sie monatlich Informationen zu ausgewählten neuen Krimis, Lesungshinweise und Leserrezensionen, natürlich werbefrei, dafür auf vielfachen Wunsch mit Krimirätsel.
Zur Anmeldung »