Menu

Verlag: Distel - Fieber im Marais

Fieber im Marais - Malet, Léo - Distel

Malet, Léo Fieber im Marais

Original: Fièvre au marais
Aus dem Französischen neu übersetzt von Katarina Grän

In der Kasse von Nestor Burma herrscht wieder einmal gähnende Leere. Um niemand anpumpen zu müssen, beschließt er, den von seiner Tante geerbten Goldschmuck zu versetzen. Er sucht im Marais den Pfandleiher «Onkel Samuel» auf, der diversen Geschäften nachgeht, stößt dort aber auf dessen Leiche. Aus seiner Brust ragt ein goldener Brieföffner.
Da er schon mal da ist, bedient sich Burma aus der Brieftasche des Toten. Und dabei macht er Bekanntschaft mit einem stumpfen Gegenstand, der auf seinen Kopf trifft. Burma kann gerade noch die schöne Blonde erkennen, die er bereits an der Haustür fast über den Haufen gerannt hat. Er verlässt das Haus, bevor die Polizei eintrifft, und ermittelt auf eigene Faust, in der Hoffnung, dabei vielleicht doch noch einen zahlungskräftigen Auftraggeber zu bekommen.

Neuübersetzung des Nestor-Burma-Krimis "Marais-Fieber", 1985 erstmals auf Deutsch erschienen im Elster Verlag.

Erscheinungstermin ursprünglich angekündigt für Oktober 2016, dann vom Verlag verschoben auf April 2017, dann auf November 2017 verschoben.
Neueste Meldung: Erscheinungstermin unbestimmt.

Autor: Malet, Léo
Titel: Fieber im Marais
Jahr: 2016-10
Seiten: 237 | Taschenbuch
Verlag: Distel
ISBN: 978-3-942136-11-2
Preis: 14.80 EUR

Verfügbarkeit:
Lieferbar

Portofrei
innerhalb Deutschlands

14.80 €
inkl. MwSt.

Bestellen